«

»

Jan 02 2020

Lyra – auf Pflegestelle

• Schäferhund
• weiblich
• *02.05.2019

UPDATE 12.01.2020: Lyra hat eine tolle Pflegestelle gefunden

Ein Anruf kurz vor Weihnachten: „Ich muss meine Schäferhündin abgeben. Sie lahmt und hat Schmerzen und ich kann die OP nicht bezahlen. Außerdem fahre ich übermorgen in Urlaub.“

So kam die Hündin Lyra an Heiligabend zu uns… Schnell stellte sich heraus, dass sie – obwohl erst 7 Monate alt – schon einen langen Leidensweg hinter sich hat. Ihre beiden Ellbogengelenke und ein Hüftgelenk sind – vermutlich von Geburt an – deformiert. Dazu kam ein rasches Wachstum – sie wiegt mit 7 Monaten bereits 35 kg. Jede Bewegung bedeutet Schmerzen. Der ursprüngliche Besitzer hat sie von Welpenalter an nur im Zwinger gehalten, sie hatte wenig Auslauf und damit konnte sie auch keine gute Muskulatur entwickeln.

Zum Glück können wir Lyra schon bald operieren lassen, denn ganz viele, liebe Menschen haben für diese Operation gespendet. Ohne diese finanzielle Unterstützung wäre es uns kaum möglich gewesen, Lyra zu helfen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank 🍀

Doch damit auch alles wie geplant verheilen kann, muss sich Lyra nach der Operation unbedingt schonen. Das bedeutet, dass sie nicht springen und toben darf.

Lyra leidet inzwischen sehr im Tierheim, denn sie ist sehr menschenbezogen. Manchmal kann sie zwar mit uns ins Büro, doch den Rest des Tages und die Nacht muss sie leider in ihrem Zwinger bleiben.

Wir suchen nun eine geeignete Pflegestelle für die liebe Hündin. Lyra muss in ihrem zarten Alter von gerade einmal 8 Monaten leider schon so viel mitmachen, da sollte sie doch wenigstens liebe Menschen um sich haben, die sich liebevoll um sie kümmern, sie verwöhnen und gesund pflegen 🙂

Lyra sollte auf der Pflegestelle keine Treppen laufen müssen und nach der Opaeration max. 1-2 Stunden alleine Zuhause bleiben. Außerdem sollte, falls ein Hund bereits vorhanden ist, dieser eher ein ruhiges Wesen haben oder schon älter sein, da Lyra sonst zuviel toben wollen würde.

Alle anfallenden Kosten wie Tierarzt, Futter usw. werden vom Tierheim übernommen.

Die Pflegestelle sollte im Umkreis von max. 50 km von Andernach sein, da Lyra nach der OP zwischendurch unserem Tierarzt vorgestellt werden muss.

Bitte helft uns dabei einen Platz für Lyra zu finden, sie ist wirklich sehr unglücklich im Tierheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>