«

»

Dez 24 2019

Wir brauchen dringend Hilfe für Lyra :-(

Update 26.12.19:

Wahnsinn, es ist geschafft. Wir haben das nötige Geld für Lyra’s dringend notwendigen Operationen zusammen. ❤️

Wir sagen einfach nur Danke Danke, Danke für eure unglaubliche Spendenbereitschaft.

Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk was ihr uns und vor allem Lyra machen konntet 🤗🐾

Auch wenn Lyra nun noch ein langer Weg bevorsteht, so wird am Ende doch alles gut und sie kann in ein schmerzfreies Leben starten.

Wir werden Euch hier natürlich auf dem Laufenden halten.

Tausend Dank 🐾😘

P. S.: solltet Ihr eine Spendenbescheinigung haben wollen, ihr jedoch bei der Überweisung vergessen habt, euren vollständigen Namen und Adresse anzugeben, dann schickt uns eure Daten gerne per Mail an info@tierheim-andernach.de. Die Bescheinigung wird euch dann zugeschickt 🙂

——————————————————————————————————————–

Wir brauchen dringend Hilfe für Lyra 🙁

Ein Anruf kurz vor Weihnachten: „Ich muss meine Schäferhündin abgeben. Sie lahmt und hat Schmerzen und ich kann die OP nicht bezahlen. Außerdem fahre ich übermorgen in Urlaub.“


So kam die Hündin Lyra heute, an Heiligabend zu uns… Schnell stellte sich heraus, dass sie – obwohl erst 7 Monate alt – schon einen langen Leidensweg hinter sich hat. Ihre beiden Ellbogengelenke und ein Hüftgelenk sind – vermutlich von Geburt an – deformiert. Dazu kam ein rasches Wachstum – sie wiegt mit 7 Monaten bereits 35 kg. Jede Bewegung bedeutet Schmerzen. Der ursprüngliche Besitzer hat sie von Welpenalter an nur im Zwinger gehalten, sie hatte wenig Auslauf und damit konnte sie auch keine gute Muskulatur entwickeln.

Operieren wäre möglich und würde sie von ihren Schmerzen befreien. Aber diese Operationen sind sehr teuer, zu teuer für unsere finanziellen Möglichkeiten.


Wir würden ihr so gerne die Chance geben, ein weitgehend schmerzfreies Leben zu führen, mit Artgenossen zu spielen und in einem liebevollen Zuhause alt zu werden. Aber weder können wir Lyra mit diesen Schmerzen weiter leben lassen, noch können wir diesen ansonsten völlig gesunden, jungen Hund töten lassen, nur weil es an Geld mangelt.
Vorsichtig geschätzt brauchen wir ca. 3500 EUR für mindestens zwei Operationen.


Wir glauben, dass das Schicksal Lyra am Heilig Abend zu uns gebracht hat, weil die Unterstützer unseres Tierheims auch in der Vergangenheit viel Verständnis dafür hatten, dass wir Hunde wie Lyra nicht ihrem Leid überlassen und uns finanziell unterstützt haben.
Für jede noch so kleine Spende sind wir dankbar.

Sollten Sie weitere Fragen zu Lyra haben, stehen wir Ihnen telefonisch Rede und Antwort. Tel.-Nr. 02632/44343 ( bitte auf den AB sprechen, wir rufen zurück ).

Wenn Sie Lyra helfen wollen, dann bitten wir um Ihre Spende auf das Konto des Tierheims Andernach:
IBAN: DE97 5765 0010 0020 0054 43
BIC: MALADE51MYN
Oder per PayPal: info@tierheim-andernach.de
Unter dem Stichwort „Hilfe für Lyra“.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
Vielen Dank!

1 Kommentar

  1. Sandra Dhein

    Wir haben für die Süße gespendet! Wir drücken die Daumen für ein kleines Weihnachtswunder!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>