«

»

Jan 23 2019

Frieda – alleine ist doch besser – ist vermittelt

  • EKH
  • weiblich/kastriert
  • 2011 geboren

Frieda wurde zusammen mit Gismo bei uns abgegeben. Gismo war immer der aktivere und präsentere Part von beiden. Um sicher ausschließen zu können, dass Frieda nicht die zweite Geige spielen muss, haben wir beide in getrennte Zimmer gesetzt.

Nun, nach knapp einer Woche [23.01.], können wir mit Sicherheit sagen, dass beide einzeln besser zurechtkommen. Frieda ist zwar anfangs noch etwas schüchtern, doch sie kommt immer mehr in “Fahrt“ 😀 ! Handkontakt wird gesucht, das Schmusen ist nicht mehr einseitig, sondern trifft auf Gefallen und wird gern angenommen. Ihr softer Charakter wurde durch die jahrelange Haltung mit Gismo “unterdrückt“ bzw. ist in den “Schatten gestellt“. Frieda muss sich nun langsam an die neue Lebenssituation gewöhnen. Für die Kätzin ist ein Zuhause als Einzeltier, mit der Option in den Freigang gehen zu können, die Beste Wahl.

Des Öfteren kommen Katzenpärchen zu uns, bei denen fest davon ausgegangen wird, dass diese sich gut verstehen. Leider ist das zu oft nicht der Fall.

Man kann fast ein Durchatmen hören, wenn der “unterdrückte Part“ die Chance bekommt, seinen eigenen Charakter zu offenbaren und nicht immer im Schatten des Artgenossen zu stehen! Charaktere entwickeln sich im Laufe ihres Lebens weiter. Egal ob Pärchenhaltung oder Gruppenhaltung, man sollte immer beobachten ob sich nicht Veränderungen eingestellt haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>