«

»

Jul 08 2018

Falsch verstandene Tierliebe!! Leider werden wir immer wieder bei Katzeneinfangaktionen durch Mitbürger behindert.

Falsch verstandene Tierliebe!!

Leider werden wir immer wieder bei Katzeneinfangaktionen durch Mitbürger behindert.

So wurde uns beispielsweise vor einigen Tagen eine Katzenmutter mit mehreren Kitten auf einem großen, nicht bewohnten Gelände in Andernach gemeldet…

Wir stellten sofort Lebendfallen auf, um die Katzenfamilie einzufangen. Denn nur so können wir eine weitere unkontrollierte Vermehrung verhindern, außerdem werden entlaufene Katzenmütter mit ihren Welpen oft krank oder verhungern. Allein vom Mäusefang können sie sich nicht ausreichend ernähren und schon gar nicht ihren Nachwuchs. Eine säugende Mutter braucht bis zu 800 gr hochwertiges Nassfutter am Tag um ihre Kleinen mit genügend Milch versorgen zu können. Und die Kleinen brauchen, sobald die Muttermilch nicht mehr reicht, spezielles Kittenfutter um groß und stark zu werden.

Leider behindern „tierliebe“ Menschen, die wohl die Katzenfamilie schon vorher angefüttert hatten, uns aber leider nicht darüber informiert hatten, die Einfangaktion. So haben sie gefangene Katzen einfach wieder aus der Falle gelassen, ( wir haben die Fallen alle 2 Stunden kontrolliert, außerdem befindet sich unsere Telefonnummer darauf, um uns kontaktieren zu können). Das Futter wurde aus der Falle entnommen und außerhalb hingestellt, oder die Fallen einfach zugemacht…

Inzwischen konnten wir die Mutterkatze sowie 4 Kitten einfangen und ins Tierheim bringen. Hier bei uns können sie nun in ein besseres Leben starten. Doch leider konnten wir noch nicht alle Kleinen sichern.

Hoffentlich erreicht dieser Beitrag diese Personen, die durch falsch verstandene Tierliebe unsere Arbeit behindern! Sieben Wochen alte Kätzchen können ohne ihre Mutter nicht überleben, bitte haltet euch das vor Augen!!

Das Tierheim-Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>