«

»

Mai 19 2018

Aktionstag des Tierschutzvereins Andernach u.U.e.V.

In Kooperation mit dem Fachgeschäft `Das Futterhaus` veranstaltete der Tierschutzverein Andernach u.U.e.V. einen ganztägigen Aktionstag zur besten Einkaufszeit am Wochenende. Zwei Anliegen standen zielführend im Mittelpunkt. Einmal sollten interessierte Besucherinnen und Besucher des Standes sachlich und umfassend über die Tierschutzarbeit informiert werden. Außerdem konnten sie die Gelegenheit beim Schopf packen und an einer Tombola teilnehmen.

Kostenlos verteilten Susanne Antweiler, Isabell Wienandt und Dorothee Schünemann-Diederichs als Mitglieder des Eventteams die neuste Ausgabe der Tierheimzeitung.

Nicht nur mit Hunde- und Katzenbesitzern kam man schnell ins Gespräch. „Was kann ich tun, wenn mein Nachbar sich um seine Tiere nicht kümmert und die Hunde über 12 Stunden in einer Scheune einsperrt?“ „ Darf ich eine Katze chippen lassen, die mir nicht gehört. Ich kenne den Besitzer, doch die Katze will in dem Umfeld nicht leben und kommt immer wieder zu mir.“ Die Beratung zu solchen Problemfragen wurde gerne angenommen. Auch das Abschließen einer Tierpatenschaft zur Unterstützung des Tierheims sowie Fragen einer Mitgliedschaft im Tierschutzverein brauchten eine inhaltsbezogene Klärung, um die Unterschrift unter den Vertrag zu setzen.

Es kamen auch ehrenamtlich tätige Gassigänger bei ihrer Runde vorbei, um ihre Schützlinge vor Ort zu präsentieren. Die Tierheimleiterin Cathrin Nohner konnte Interessenten konkrete  Auskunft geben.

Bei der Tombola warteten tolle gestiftete Gewinne auf die Loskäufer. Das Sortiment war sehr umfangreich und  vielfältig. Gleich zu Beginn gewann der kleine Patrick eine wertvolle orthopädische Matratze für Hunde. Bei der Größe des glücklichen Gewinners stellt sich die Frage, ob der Hund darauf schlafen darf oder der Junge sie zum Kuscheln will oder beide, Hund und Kind, sich die Matratze zufrieden teilen.

Was wäre ein Aktionstag ohne die starken Männer Thorsten Sabel und Jerome Luckenbach, die den Transport aller Materialien leisten. So war man froh, dass nach der erfolgreichen Tombola fast nur Tische und Bänke zurückgefahren werden mussten.

Nach dem gelungenen Aktionstag bedankte sich das Team mit der ganz herzlich bei dem Geschäftsführer Klaus Schäfer für die gute Unterstützung  sowie die Plakatwerbung und die Sachspenden.

Spenden: KSK Mayen IBAN DE97  5765 0010 0020 0054 43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>