»

Jan 01 2010

BITTE BEACHTEN !!!

Alle hier beschriebenen Charaktereigenschaften beziehen sich auf das „Leben im Tierheim“. Kommen die Hunde in den Genuss eines sicheren, beständigen und ruhigeren „Zuhause“ mit vertrauten Bezugspersonen, werden häufig noch positivere Eigenschaften „wach“.

Beispiel Elise, eine Pit-Bull Hündin, die im Tierheim mit Artgenossen, Katzen und Kleintieren als „nicht verträglich“ galt:
In der ersten Nacht der Vermittlung schlich sie sich ins Wohnzimmer und wurde morgens zwischen Artgenossen, Katzen und Hasen auf der Couch liegend ertappt!

Oder Beispiel Riesenschnauzer-Mix Conrad, der mit Artgenossen nicht verträglich war und nur alleine beim Anblick selbiger „ausrastete“. Am diesjährigen Sommerfest hier im Tierheim spazierte er ruhig und gelassen mit seinem neuen Herrchen zwischen Menschen und Artgenossen hindurch und ließ sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>